Stuckdecke, Vergoldung, Ölvergoldung, Blattgold

Ölvergoldung

 

Die Ölvergoldung wird sowohl mit echten Blattmetallen wie Gold und Silber als auch mit Schlagmetall (Messing oder Aluminium) ausgeführt. Schöne Gestaltungsmöglichkeiten bietet Kupfer mit dem man einen warmen Schimmer in Räume zaubern kann.
Unsere Ölvergoldungen schimmern auf der Düsseldorfer Kö als auch an der Zaunanlage von Schloss Falkenlust in Brühl.
Ölvergoldungen können auf vielerlei Untergründen wie z.B. Wände, Stuck und Schmiedeeisen angewandt werden.
Die Besonderheit der Ölvergoldung liegt in ihrer Anwendbarkeit im Außenbereich. Blattvergoldungen auf Ölbasis sind an der freien Witterung mehr als zwanzig Jahre haltbar. Sie werden mit hochkarätigem Blattgold ausgeführt und benötigen keine Schutzlackierung. Unsere Ölvergoldungen haben wir in folgenden Städten an Brunnen, Fassaden, Gittern, Zäunen und Zierelementen ausgeführt:
Bonn, Brühl, Frankfurt, Düsseldorf, Koblenz, Hamburg und Köln.
Vergolden lassen sich fast alle Untergründe. Bei Metall haben wir Erfahrung mit Eisen, Tinn, Kupfer, Messing, Blei und Stahl. Beschichtet werden die Untergründe entweder mit historischen Systemen, wie Öllacken und Schellack oder mit modernen, wie PU-Lacke und Alcydharzfarben. Auf jeden Fall muss bei der Vergoldung auf Metall auf den richtigen Beschichtungsaufbau geachtet werden, wichtig ist dabei der Korossionsschutz, der mit dem richtigen System erreicht werden kann. Früher kamen aktive Pigmente, wie Bleimenninge als Korossionsschutz zum Einsatz, heute greift man auf weniger giftige Stoffe für die Beschichtung zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *